Die CDU in Oelde
Die CDU in
13:40 Uhr | 18.12.2018 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Neuigkeiten
09.10.2018, 16:45 Uhr | Übersicht | Drucken
Stellungnahme der CDU-Fraktion zur Multifunktionshalle

Die CDU-Fraktion hat sich im April dieses Jahres bekanntlich nachdrücklich dafür eingesetzt, dass für die Realisierung der Multifunktionshalle ein maximales Gesamtbudget in Höhe von 7,5 Mio. Euro vorgesehen wird. Dafür waren insbesondere 2 Gründe ausschlaggebend. 

Einerseits sind wir als gewählte Vertreter der Oelder Bürgerinnnen und Bürger generell dazu verpflichtet, möglichst sparsam mit den Steuergeldern der Bürger und Gewerbebetriebe unserer Stadt umzugehen. Andererseits ließen die Besichtigungen vergleichbarer Mehrzweck- und Sporthallen zum damaligen Zeitpunkt den Schluss zu, dass eine Umsetzung der Halle in Oelde zu einem geringeren Budget, als von der Verwaltung ursprünglich vorgesehen, möglich erschien.     

Die detaillierte Ausarbeitung des Planungsbüros MRO zeigt nun, dass eine Multifunktionshalle im Rahmen des von uns gesteckten Budgets unter Ausschluss der Kosten für die Verlegung des Kanals unter der geplanten Halle und die Außenanlagen tatsächlich gebaut werden könnte. Leider bietet diese Variante im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten aber auch deutliche Nachteile, was die multifunktionale Nutzung betrifft. So sind Technik und WC Anlagen nur auf 400 anstatt 800 Besucher ausgerichtet. Außerdem würden bei den beiden günstigsten Bauvarianten durch fehlende Lagerräume vor Ort hohe Folgekosten durch eine externe Lagerung und aufwendige Transportwege für das Veranstaltungsequipment entstehen. Im Grunde genommen stellt die preiswerteste Variante eine modernere Version der benachbarten Dreifachturnhalle am Hallenbad mit einer Spiegelung der entsprechenden Nachteile bei Veranstaltungen wider.

Die CDU-Fraktion ist der Meinung, dass der Neubau einer Multifunktionshalle nur dann Sinn macht, wenn sie ihrer Funktion auch voll gerecht wird. Die Variante 1 stellt ohne Frage die optimalste Funktionalität hinsichtlich der Mehrzwecknutzung der drei vorliegenden Entwürfe. Sie verspricht bei Veranstaltungen die geringste Beeinträchtigung der Gesamtschule, was beispielsweise die Rüstzeiten zur Herrichtung der Veranstaltungshalle betrifft und schafft ganz neue Perspektiven bei der zukünftigen Ausrichtung der Kulturlandschaft in Oelde. Trotz der deutlich gestiegenen Kosten spricht sich die CDU-Fraktion daher nach eingehender Beratung auch für die von der Verwaltung favorisierte Variante 1 aus. Hiermit verbunden ist die Aufforderung an die Verwaltung, dass die Gesamtmaßnahme durch ein transparentes und zeitnahes Kosten- und Zeitcontrolling begleitet und mögliche Einsparungsoptionen ernsthaft geprüft werden.



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.22 sec. | 89173 Visits