Die CDU in Oelde
Die CDU in
21:57 Uhr | 20.06.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 
Pressearchiv
07.05.2009 - Daniel Hagemeier Übersicht | Drucken

Bildungspolitik

ACHTUNG: Rot-Grün will Gymnasien, Realschulen und Hauptschulen abschaffen!    Nicht mit uns – denn Bildung ist die Grundlage für eine gesicherte Zukunft!
Hier der Bericht aus dem Oelder Schaufenster der
Maiausgabe.


Foto
Daniel Hagemeier -
WIR – die CDU in Oelde – vertrauen unseren Lehrerinnen und Lehrern. Wir bauen auf ihr Engagement für Kinder und Jugendliche und ihren pädagogischen Einsatz.
Wir meinen, dass jedes Kind seine Chancen und Talente nutzen und entfalten kann – und zwar unabhängig von seiner Herkunft. Um das zur ermöglichen, muss die individuelle Förderung in den Vordergrund gestellt werden. Die Schüler sollen gezielt nach der eigenen Begabung gefördert werden. Dabei sollte der Grundsatz, dass Chancengerechtigkeit nicht abhängig von der Schulstruktur, sondern von dem Unterricht, der in dieser Struktur erteilt wird, ist zur Selbstverständlichkeit werden.
 
Um dieses Kernziel zu erreichen, haben wir uns in den letzten Jahren für den offenen Ganztag in den Schulen eingesetzt, denn Ganztagsschulen erlauben ein vielschichtiges Bildungsangebot und ein erweitertes Spektrum an Lerngelegenheiten, erhöhen die für einen modernen Unterricht erforderliche Flexibilität, arbeiten mit externen Partnern zusammen und entlasten Eltern, die Beruf und Familie vereinbaren müssen.
Die hohe Nachfrage seitens der Eltern nach einem Ganztagsplatz gibt uns Recht!!!
Deshalb haben wir bereits mit den erforderlichen Maßnahmen begonnen (z.B. Erweiterung der Räume der Edith-Stein-Schule).
Die Overbergschule werden wir auf ihren Weg zur Offenen Ganztagsgrundschule begleiten und die notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Das Gleiche gilt auch für das Thomas-Morus-Gymnasium sowie die Realschule, die mittlerweilezur beliebtesten Schulform geworden ist.
Durch die Erarbeitung neuer Konzepte wollen wir in Zukunft ein bedarfgerechtes Angebot an Unterrichtsräumen, Fachräumen und Sportunterrichtsräumen zugunsten der Realschule ermöglichen, um jedem Kind, welches eine Berechtigung für diese Schulform erhält, den Besuch zu ermöglichen.
 
Für die auf CDU-Initiative gegründete Qualitätsoffensive „Schule“ haben wir im Haushalt der Stadt Oelde 50.000 Euro vorgesehen. Damit sollen besondere Bildungsprojekte ermöglicht werden, die die Qualität des Bildungsangebotes an Oelder Schulen verbessern. Mit diesem Förderprogramm sollen neue, innovative Ideen der Schulen, Schülergruppen oder Elterninitiativen unterstützt werden.
 
Darüber hinaus wird sich die CDU Oelde für einen vernünftigen Mitteleinsatz aus dem Konjunkturpaket II einsetzen. Für den Investitionsschwerpunkt Bildung bekommt die Stadt Oelde 1,7 Mio Euro.
 
Das gibt es nur mit der CDU – weil uns unsere Kinder wichtig sind!!!        
 
 

Impressionen
News-Ticker
Termine
CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.07 sec. | 18531 Visits